Kaffeekränzchen

Frauenleben. Acht Frauen aus Wiesbaden haben sich seit ihrem Realschulabschluss 1945 im Schnitt alle zwei Wochen getroffen und ihr Leben, ihre Freuden und ihre

Sorgen miteinander geteilt. Diese Treffen dauern bis heute an, auch wenn nicht mehr alle dabei sind.

Der begonnenen künstlerischen Recherche zugrunde liegen vorhandene, biographische Materialien – ein Poesiealbum, Briefe aus der Schulzeit, Fotografien

der Treffen. In Interviews mit den noch Lebenden sollen markante Sätze gefunden werden, analog dem Projekt 􀡐Leben an der Schönhauser“, die 70 Jahre Freundschaft und damit das typisch bürgerliche Leben aus der Sicht der Frauen porträtieren.